Die Schimmelreiterin - Das Musical

Da braut sich was zusammen

 

Das Musical „Die Schimmelreiterin“ spielt an der deutschen Nordseeküste in der nahen Zukunft. Heike Hauschildt, Ingenieurin für Deichbau, kommt nach 15 Jahren in ihr Heimatdorf Koogmarschensiel zurück. Ihr Job ist, einen Deich zu bauen, der hält, was er verspricht. Das kommt nicht bei allen Nordfriesen gut an. In Koogmarschensiel stehen die Zeichen auf Storm. Dessen Schimmelreiter-Stoff ist wieder da – als Musical!

 

Was ist der Deich der Zukunft, wenn jeder eine andere Zukunft sieht?

Da sind etwa Dörte Siek, die Wirtin vom Dorfkrug, Vera Kalkbrenner, die Landwirtin und Susi Breuer, die Schäferin, die das Geld lieber für etwas anderes als einen noch größeren Deich ausgeben wollen. Oke Drochtersen  bringt den Artenschutz ins Spiel, der mit einem riesigen Bauwerk im Nationalpark Wattenmeer unvereinbar sei. Und auch der Heike durchaus zugetane Bürgermeister muss auf seine Gewerbesteuereinnahmen achten, für die ein „Monsterdeich“ nicht gerade förderlich ist.

 

Wer Theodor Storms Schimmelreiter gelesen hat, wird viele Szenen und Charaktere in diesem Musical wieder erkennen.

Die Schimmelreiterin ist nach der Idee von Lars Scheffel gemeinsam mit drei weiteren Autoren und Komponisten Jan-Friedrich Conrad und Enno Johanssen, sowie der Regisseurin Claudia Piehl im Rahmen der Musical-Werkstatt von MASH! - der Musical-Academy Schleswig-Holstein in Rendsburg entstanden. 

Enno.jpg
Lars Nørden.jpeg
Jan-Friedrich Studio.JPG
Claudia Portrait Kopie.JPG
Jan-Friedrich Conrad
Enno Johanssen
Claudia Piehl
Lars Scheffel